Onepager - Ein Trend im Webdesign

Seit einiger Zeit gibt es den Trend, der gerade medial an Präsenz gewinnt und zu dem mich auch regelmäßig Anfragen erreichen. Und das ist der sogenannte Onepager.

Als Onepager werden Websites bezeichnet, die aus einer einzigen HTML-Seite bestehen. Der Begriff „Onepager“ ist somit die Kurzform des Begriffs „Onepage-Website“. Auf einer Onepage-Website werden alle Inhalte auf einer langen, nach unten laufenden Seite präsentiert. Die einzelnen Bereiche sind meist durch Bildelemente voneinander abgegrenzt und bilden so einzelne Kapitel oder Sektionen. Diese sind durch das Scrollen oder eine Navigation mit Sprungmarken direkt ansteuerbar.

Onepager kommen meist dann zum Einsatz, wenn klar strukturierte Informationen schnell und direkt an ein Zielpublikum übermittelt werden sollen.Als Beispiel seien hier Informationsseiten für Freiberufler, Ladengeschäfte, Gastronomie oder spezifische Produkte genannt.

Onepager erzählen Geschichten, durch die sich User von oben nach unten bewegen. Die Autoren haben so die Möglichkeit, den Besucher zu führen und seine Aufmerksamkeit zu lenken. Dank der fokussierten und zielgruppenspezifischen Ansprache erzielen Onepager meist wesentlich bessere Effekte als herkömmliche Seiten. Grund hierfür ist, dass der gesamte Seitenaufbau im Sinne einer Trichteroptimierung funktioniert, sprich der User auf ein Ziel hingesteuert wird.

Onepager sind mit geringeren Aufwand erstellbar und damit für die Kunden auch kostengünstiger.
Sie können in Content-Management-System integriert werden, aber auch als statische Seite angelegt werden.

Angebot: OnePager

Individuelles responsives Design nach Ihren Wünschen inkl. 1 Korrekturschleife
Alle Informationen auf einer Seite mit bis zu 5 Sektionen
Einbindung Ihrer gelieferten Inhalte & Bilder
Kontaktformular
Einbindung von Google Maps
Grundlegende-SEO
Installation auf Ihrem Webspace

499 ,- €
 

Angebot anfordern

 

Bereit für Digitale Projekte? Projekt anfragen